Adobe will kritische Lücke mit Notfall-Patch stopfen

adobe logoLaut Aussage von Heise.de plant Adobe die kürzlich bekannt gewordene kritische Lücke im Adobe Reader und Acrobat in der 33. Kalenderwoche, also ab dem 16. August, mit einem Notfall-Patch zu beseitigen. Der Sicherheitsexperte Charlie Miller hatte die Lücke während der vergangenen Black-Hat-Konferenz erstmals vorgeführt – was zunächst aber kaum jemand zur Kenntnis nahm.